Peljesac - Das Weinberg-Paradies in der Nähe Dubrovniks

>
Peljesac
'Helicopter aerial shoot of tourist destination Orebic on Peljesac peninsula, Croatia' - Dubrovnik
'Helicopter aerial shoot of tourist destination Orebic on Peljesac peninsula, Croatia' OPIS Zagreb / Shutterstock

Peljesac ist die zweitgrößte kroatische Halbinsel und befindet sich in den südlichen Gewässern entlang der adriatischen Küste. Umgeben von zahlreichen kleinen und größeren Inseln ist Pelješac ein Ort mit mildem mediterranem Klima, einer wunderschönen Natur und einem reichen kulturellen Erbe. Es ist daher ein unverzichtbarer Bestandteil des lokalen touristischen Angebots. Abgesehen von dem blühenden Tourismus ist Pelješac schon seit jeher bekannt für seine reichen Weinberge und Qualitätsweine (Dingač und Postup gehören zu den am meisten geschätzten).

Die Vergangenheit von Peljesac ist reichhaltig und interessant und reicht bis zur Jungsteinzeit zurück. Es gibt zahlreiche versteinerte Funde, die auf der gesamten Halbinsel verstreut sind. In den späteren Abschnitten der Eisenzeit war Peljesac von illyrischen Stämmen bewohnt, die die griechischen kulturellen Einflüsse, die allmählich die typische und erkennbare mediterrane Kultur formten, auf die Halbinsel brachten. Es gibt mehrere erhaltene illyrische Heiligtümer in der Gegend um Peljesac herum. Römer fielen im zweiten Jahrhundert vor Christus in Pelješac ein und konnten ihre Herrschaft bis zum Mittelalter verteidigen. Im vierzehnten Jahrhundert wurde Peljesac Teil der Republik Ragusa und konnte endlich eine Ära des Wohlstands und der erheblichen wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung genießen. Zu dieser Zeit wurde die Stadt Ston erbaut, die zum Schutz der Salzgewinnung mit starken Mauern befestigt wurde, einer der Eckpfeiler von Dubrovnik für Wohlstand und Macht. Diese 5 km langen Mauern sind als das längste Verteidigungssystem dieser Art in Europa bis heute erhalten geblieben. In den folgenden Jahrhunderten teilte Peljesac sein Schicksal mit Dubrovnik, indem es die französische und österreichische Herrschaft im neunzehnten Jahrhundert und die serbischen Aufstände im Jahr 1991 überlebte.

Croatian Beach, Beautiful Divna Bay On Peljesac Peninsula,
'Croatian Beach, Beautiful Divna Bay On Peljesac Peninsula, ' - Jenny Sturm / Shutterstock

Im heutigen Zeitalter wird Pelješac eher als landwirtschaftliches Gebiet wahrgenommen. Seine fruchtbaren Böden eignen sich für die typischen mediterranen Züchtungen: Oliven, Wein und Zitrusfrüchte. Aber durch die Schönheit der Weinberge und Olivenbaumplantagen umgeben von unberührten südländischen, immergrünen Wäldern und dem kristallklaren blauen Meer mit zahlreichen herrlichen Stränden ist die Schönheit dieser Halbinsel einfach nicht zu übersehen. Peljesak gehört heute zu den beliebtesten touristischen Zielen der Region. Abgesehen von dem enormen vegetativen Reichtum der Halbinsel können Sie die Vielfalt der wildlebenden Tierarten, einige von ihnen sind sogar einheimisch, bewundern.

Pelješac ist recht einfach zu erreichen, egal ob sie von Split oder dem Flughafen von Dubrovnik anreisen; Pelješac ist durch Bundesstraßen und regelmäßige Busverbindungen gut angebunden. Es gibt außerdem auch Fähren, die Pelješac das ganze Jahr über mit Ploce, Korčula und Mljet verbinden.

Zwar gibt es keine Hotels auf der Halbinsel Peljesac, dafür aber unzählige private Unterkunftsmöglichkeiten, die Ihnen in einigen von Peljesacs Siedlungen wie zum Beispiel Ston, Žuljana, Dingač und Lovište einen tollen Schlafplatz anbieten können. Die Preise für die Unterkunft liegen bei etwa 10 bis 15 Euro pro Tag.

Das mediterrane Klima bietet ausgezeichnete Bedingungen für den idealen Sommerurlaub. Daher besuchen Touristen Peljesac vor allem in den wärmeren Monaten des Jahres, entschlossen, die Vorteile des sonnigen Wetters, der frischen Luft und des kristallklaren Meeres zu genießen. Die meisten der Strände von Peljesac sind Kies- oder Sandstrände und umgeben von dem angenehmen Schatten und den wohltuenden Düften der Pinienwälder und der aromatischen Kräuter. Besuchen Sie den Strand von Papratno, Vučine, Dingač oder Mirce, und genießen Sie die Schönheit der unberührten Natur. Wenn Sie einen etwas aktiveren Urlaub bevorzugen, hat Peljesac immer noch eine Menge zu bieten: Angefangen bei Meerwassersportarten, wie zum Beispiel schwimmen, tauchen, unterwasserfischen, windsurfen und Kite surfen bis hin zu Mannschaftssportarten, Rad fahren, wandern oder Höhlenbesichtigungen.